14. Mai 2013

Rhabarber Cheesecake & Callwey Bücher


Am Wochenende hab ich ganz einfache Rhabarber-Küchlein gebacken und war ehrlich gesagt selbst überrascht,
wie lecker und saftig sie geworden sind. Ich denke, man kann das Obst auch beliebig variieren,
doch solange der Rhabarber Saison hat, ist er mein absoluter Favorit.


Rhabarber Cheesecake
für ca. 4 Tartelettes-Formen oder eine kleine Springform

1 Rolle Blätterteig

250 g Quark (40%)
1 Ei
50 g Zucker
3 EL Vanillepuddingpulver

400 g geputzter Rhabarber


Die Formen mit dem Blätterteig auslegen und mehrfach mit einer Gabel einstechen.

Den Quark mit dem Ei, dem Zucker und dem Puddingpulver verrühren und ca. 1-2 cm hoch in die Formen gießen.

Den Rhabarber ebenfalls in 1-2 cm breite Stücke schneiden und hübsch in der Quarkmasse anordnen.

Die Tartelettes ca. 20-30 Minuten im vorgeheißten Ofen bei 180 Grad backen.


Pünktlich zur Kuchenzeit klingelte es an der Tür und meine beiden neuen Bücher aus dem Hause Callwey wurden geliefert.
Sowohl "Wunderbare Wohnideen" von Holly Becker
als auch "Kreative Leidenschaft" von Simone Knauss und Ulrike Myrzik
haben nicht zuviel versprochen und sind wunderschöne Inspirationsquellen für das eigene Heim.



Beide Werke ergänzen meine Callwey-Sammlung perfekt
und da ich wirklich eine sehr gute Meinung zu Büchern dieses Verlags habe,
war meine Freude umso größer, als ich las,
dass eine zweite Zusammenarbeit mit Yvonne von "Fräulein Klein" bereits in vollem Gange ist.

Ich bin schon so gespannt!

Liebe Grüße,
Susan




Kommentare:

  1. Hmm,echt lecker mit dem Pudding.
    Bei uns wird zum WE das erste mal in diese Jahr mit eigenem Rharbarber gebacken.
    Und dann geht auch was mit auf reisen !!!!
    lg M.

    AntwortenLöschen
  2. Ich will auch ein Stück vom Kuchen abhaben oder muß ich etwas selber backen, mmmhh der Rhabarber steht ja im Garten und wartet nur darauf.
    Die Blumen sehen sehr schön aus.
    J´ti

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen steht gerade im Ofen und wird uns sicher nachher zum Kaffee sehr munden, ich habe nur eine große Tarteform genommen und die doppelte Quarkmasse genommen, sehr lecker der erste selbstgebackene Rhabarberkuchen, danke S´si

    AntwortenLöschen
  4. Der Kuchen war total lecker! Danke für die tolle Idee! C.

    AntwortenLöschen