28. April 2013

Rhabarber & Pink



Nachdem es am Freitag in Berlin fast schon sommerlich warm und sonnig war,
fiel das Wochenende sprichwörtlich ins kalte Wasser.
Aber keine Sorge - die folgenden Bilder bringen alles wieder zum Strahlen...
... und das ist angesichts der sehr gewagten Farbe kein bisschen übertrieben und evtl. als Warnung zu verstehen ;)


Passend zum ersten Rhabarber in diesem Jahr wurde es mächtig pink auf dem Tisch.
Die Teller wurden mit Masking Tape umklebt, die Muffins mit Namensschildern getoppt
und die süßen Servietten von H&M Home bereitgelegt.


Für meinen Besuch hatte ich super saftige Rhabarber-Erdbeer-Muffins vorbereitet.
Gekühlt und nur mit etwas Puderzucker versehen ist dieses Rezept perfekt für die warme Jahreszeit
(oder alternativ auch für verregnete Tage im April).

Rhabarber-Erdbeer-Muffins
ergibt ca. 16 Stück

130 g Butter
100 g Marzipan
150 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Naturjoghurt
3 Eier
220 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Vanilleschote

je 250 g geputzte Erdbeeren & Rhabarber

Die weiche Butter mit dem gewürfelten Marzipan verrühren und nach und nach mit den anderen Zutaten zu einem Teig verarbeiten.

Das gewürfelte Obst unterheben und in Papierförmchen füllen.

Die Muffins im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad ca. 25-30 Minuten backen.


Außerdem gab es noch eine Rhabarberschorle aus Sirup und Soda,
die bei ihrer auffälligen Farbe nur noch dezente Unterstützung durch einige Blaubeeren benötigte.


Ich hatte ein wunderschönes Wochenende mit meinem Mädelsbesuch und starte strahlend in die neue Woche.
Ich wünsche allen einen sonnigen Montag und etwas Mut zur Farbe ;)

Liebe Grüße,
Susan

Kommentare:

  1. sehr sehr lecker waren diese süßen pinken Muffins, es blieb kein Krümel übrig.
    Danke für deine Gastfreundschaft, hab dich lieb. J.

    AntwortenLöschen
  2. gut der April ist fast vorbei, aber das Rezept hört sich gut an und wird auch in Schwerin ausprobiert, Liebe Grüße sagen die Schweriner Küsse

    AntwortenLöschen