26. März 2013

Mille Crêpes & Kusmi Tea aus Iittala-Tassen


Vor Kurzem bekam ich lieben Besuch von meiner Mama,
die nur wenige Tage zuvor Geburtstag hatte.
Dies nahm ich zum Anlass, um gleich zwei Premieren zu feiern.


Zum einen stellte ich zum ersten Mal eine Crêpes-Torte
aus 16 hauchdünnen Lagen Vanilleteig und Schokoladenganache her,
welche wirklich lecker und nicht zu süß war.


Getoppt habe ich die Mille Crêpes-Torte mit ein paar Knusperkugeln und Schokotrüffeln.

Die zweite Premiere war die Einweihung meiner neuen Iittala-Tassen.
Sie stammen aus der Sarjaton-Kollektion und verkörpern modernes finnisches Design.
Ich mag die zarten Farben, weichen Formen und traditionellen Muster sehr.


Wir ließen uns den leckeren Jasmintee von Kusmi und Kaffee,
sowie Cakepops und Erdbeer-Limetten-Tartelettes schmecken.

Meine Mama und ich verbrachten noch zwei schöne gemeinsame Tage in Berlin
und besuchten u.a. die Fotoaustellung "Spurwechsel" im Automobil Forum Unter den Linden.



Ich wünsch euch ein erholsames Osterwochenende.

Liebe Grüße,
Susan

Kommentare:

  1. eine richtige Kaffeetafel, die auch Lust auf Ostern macht
    und ich (die Mama) kann nur bestätigen, dass es sooo lecker war
    leider kann ich wegen der Entfernung nicht immer kosten kommen
    ich freue mich auf mehr solcher beiträge
    mein neuer favoriten-blog

    AntwortenLöschen
  2. Deine Torte hat mich sehr begeistert. Ich muss sie unbedingt mal ausprobieren ;o) Gibt´s was Besonderes zu beachten? Liebe Grüße auch Bechstedtstraß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trag das Rezept in den nächsten Tagen noch für dich nach.
      Die Torte ist wirklich nicht schwer, aber leider etwas zeitaufwändig
      ...aber es lohnt sich.
      LG Susan

      Löschen
  3. Hallo Susan,
    Die Torte habe ich inzwischen nachgebacken! Sehr lecker und eine super Idee. Die Kids waren begeistert!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe soeben deinen Blog entdeckt und würde die Torte gerne nachbacken. Wo kann ich das Rezept finden? Liebe Grüsse aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blog heut erst entdeckt und bin entzückt. Tolle Ideen und Rezepte und wunderschön fotografiert. Die Torte hat es mir gleich mal angetan. Würdest du das Rezept verraten? Sieht allerdings nach mächtig viel Arbeit aus.
    Einen lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen